Jetzt mitmachen

Kooperationspartner

Wir freuen uns, dass uns folgende Partner bei der Umsetzung von dia·link unterstützen:


newsImages

Die Diabetes-Akademie Bad Mergentheim e.V. ist ein gemeinnütziger Förderverein für Diabetes in Wissenschaft, Forschung, Fortbildung und Patienteninformation. Gegründet 1983 hat sich die Diabetes-Akademie zu Deutschlands größter Vereinigung von Patient*innen und Diabetestherapeut*innen entwickelt. Der Verein zählt über 1.700 Mitglieder und richtet jährlich rund 40 Informationsveranstaltungen aus. Die Veranstaltungen werden durch Referent*innen und Lehrkräfte der Akademie vor Ort und bundesweit durchgeführt.
 


newsImages

Die Diabetes-Klinik Mergentheim ist in Deutschland führendes Speziel-Akutkrankenhaus für Typ-1- und Typ-2-Diabetes mellitus und nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) durch den Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen (BVKD) zertifiziert. Die Mission der Diabetes-Klinik ist die Behandlung des Diabetes mellitus für alle Altersgruppen unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse. Unter der medizinischen Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Thomas Haak und dem Geschäftsführer Dipl.-Ökonom Thomas Böer arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Ärzt*innen, Diabetesberater*innen, Pflegekräften, Psycholog*innen und Sozialarbeiter*innen für die Patient*innen.
 


 

newsImages

Die Roche Diabetes Care Deutschland GmbH ist als eigenständige Vertriebsgesellschaft innerhalb der Roche-Gruppe verantwortlich für Marketing und Verkauf von Diabetesmanagement-Lösungen sowie Kundenbetreuung im deutschen Markt. Das Portfolio umfasst Lösungen zur Glukosemessung, Insulinabgabe sowie digitalen Dokumentation und Auswertung der Marke Accu-Chek.

Bereits seit über 45 Jahren setzt sich Roche Diabetes Care dafür ein, die Versorgung von Menschen mit Diabetes zu verbessern: Gemeinsam Diabetes weiter denken – das ist unsere Mission. Als Marktführer arbeiten wir kontinuierlich daran, Menschen mit Diabetes und ihre Behandler zu unterstützen. Die Patienten stehen dabei im Mittelpunkt unseres Handelns: Mit der Vernetzung unserer Produkte zu integrierten Diabetesmanagement-Lösungen setzen wir uns dafür ein, Ihren Alltag mit Diabetes zu erleichtern.
 



Gegründet 1736 in Mainz ist der Kirchheim-Verlag einer der ältesten Fachverlage Deutschlands. Die Basis unserer Spezialisierung auf das Thema Diabetes mellitus bildet das Diabetes Journal, das erstmals 1951 erschien und heute die größte Abonnementzeitschrift zum Thema Diabetes in Deutschland ist. Nach und nach verlegten wir immer mehr Zeitschriften, Bücher und Schulungsmaterialien in Bereich Diabetes mellitus, richteten Diabetes-Veranstaltungen aus und gründeten verschiedene Diabetes-Plattformen im Internet. Damit schufen wir das heutige Profil des Kirchheim-Verlags. Mit der Blood Sugar Lounge bringen wir außerdem seit 2014 die Diabetes-Community zusammen – virtuell und im realen Leben.

Mit unserem Portfolio bieten wir Menschen mit chronischen Erkrankungen viele Informationen und Unterstützung. Auch medizinische Fachpersonal kann von vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren und mit den Kirchheim-Medien stets auf dem neuesten Stand bleiben. Heute präsentieren wir uns als modernes und kompetentes Kommunikationsunternehmen, das die Bedürfnisse seiner Leser und Kunden kennt, sich daran orientiert und auf Herausforderungen flexibel und kompetent reagiert.

Kommunikation ist Verantwortung – das leben wir seit fast 300 Jahren.
 




Die Blood Sugar Lounge ist die Plattform für den persönlichen Zugang zur Diabetes-Community, online und offline. Sie setzt sich aus diversen Menschen mit den verschiedensten Diabetes-Typen zusammen, die die Plattform aktiv und passiv nutzen. Erfahrungsberichte, individuelle Entscheidungen in Bezug auf den Diabetes, Sorgen, Freuden, Ängste – die Blood Sugar Lounge bietet viel Platz zum Austausch für Menschen mit Diabetes. Unsere Autorenschaft wird dabei immer vom Projektmanagement und Medizinlektorat des Kirchheim-Verlags begleitet.

Die Blood Sugar Lounge ermöglicht auch persönliche Treffen, z. B. auf sogenannten Barcamps. Dabei handelt es sich um organisierte Treffen von Menschen mit Diabetes, bei denen die Teilnehmenden vor Ort selbst entscheiden, welche Themen und Schwerpunkte diskutiert werden – es gibt keine Vorgaben von Veranstalterseite.

Sowohl die Blood Sugar Lounge als auch die anderen Medien des Kirchheim-Verlags binden ihre User und Lesenden aktiv ein, z. B. mit Umfragen unter Menschen mit Diabetes und Diabetesexpertinnen und -experten. Die Kooperation mit dia·link bietet eine ideale Plattform, um die aktive Einbindung weiter zu intensivieren – zum Nutzen aller, die mit Diabetes leben und/oder Menschen mit Diabetes betreuen.
 



Als mitgliederstärkster Bundesverband der Diabetes-Selbsthilfe ist es das Ziel der Deutschen Diabetes Föderation e.V., diese durch eine effektive gesundheitspolitische Patientenvertretung zu stärken und dabei zeitgemäße Wege zu gehen. Dazu suchen wir aktiven Kontakt zu allen Diabetes-Organisationen in Deutschland und unterstützen Projekte zur Diabetesforschung, um die Versorgungsqualität der Betroffenen langfristig zu sichern und zu verbessern.
 



diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe ist die führende Gesundheitsorganisation für mehr als 8,5 Mio. Menschen mit Diabetes mellitus. Wir setzen uns aktiv für die Interessen und eine bessere Lebensqualität der Betroffenen, ihrer Angehörigen sowie der Risikopatient*innen ein und helfen mit wissenschaftlich fundierten Informationen und praktischen Tipps. Wir stellen die Menschen mit Diabetes in den Mittelpunkt und unterstützen daher Projekte, die über die Risiken einer Diabeteserkrankung aufklären, einer Erkrankung vorbeugen oder die Versorgung von Menschen mit Diabetes verbessern.

Durch bessere Aufklärung und verhältnispräventive Maßnahmen wollen wir die Typ-2-Diabetes-Fallzahlen reduzieren. Wir möchten jedem Menschen den Zugang zu gesünderer Ernährung und mehr Bewegung erleichtern und kämpfen dafür, dass Innovationen, die das Management der Erkrankung verbessern, schnell bei den Patient*innen ankommen. Wir geben Menschen mit Diabetes, ihren Angehörigen und Risikopatient*innen eine Stimme und wollen Diskriminierung und Ausgrenzung von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern mit Diabetes stoppen.

Unsere Vision ist, die Zahl von jährlich 600 000 Neuerkrankungen dauerhaft zu senken und bei allen Diabetes-Typen Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Nach oben